Domain impfversager.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt impfversager.de um. Sind Sie am Kauf der Domain impfversager.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Medikamente:

Medikamente Pflege Hilfeset
Medikamente Pflege Hilfeset

Medikamente Pflege Hilfeset - rezeptfrei - von - -

Preis: 10.49 € | Versand*: 3.50 €
Aufziehhilfe für Medikamente ENFit
Aufziehhilfe für Medikamente ENFit

Aufziehhilfe für Medikamente ENFit

Preis: 16.52 € | Versand*: 3.95 €
Aufziehhilfe für Medikamente ENFit
Aufziehhilfe für Medikamente ENFit

Aufziehhilfe für Medikamente ENFit

Preis: 17.22 € | Versand*: 4.95 €
Tavegyl 1 mg Tabletten 50 ST
Tavegyl 1 mg Tabletten 50 ST

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Tavegyl Tabletten. Wirkstoff: Clemastinfumarat. Anwendungsgebiete: Chronische idiopathische Urticaria (Nesselsucht ohne erkennbare Ursache) und symptomatische Linderung von allergischer Rhinitis (Heuschnupfen und ganzjährigem allergischem Schnupfen), wenn gleichzeitig eine Ruhigstellung angezeigt ist. Warnhinweis: Enthält Lactose. Quelle: Angaben der Packungsbeilage Stand: 09/2022 Das Arzneimittel ist ein Antiallergikum zur oralen Behandlung allergischer Erkrankungen und Juckreiz. Anwendungsgebiet Chronische idiopathische Urticaria (Nesselsucht ohne erkennbare Ursache) und symptomatische Linderung von allergischer Rhinitis (Heuschnupfen und ganzjährigem allergischem Schnupfen), wenn gleichzeitig eine Ruhigstellung angezeigt ist. Wenn Sie sich nach 14 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Die Tabletten werden jeweils morgens und abends stets mit Wasser vor den Mahlzeiten eingenommen. Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Morgens und abends je 1 Tablette. In schweren Fällen können innerhalb von 24 Stunden bis zu 6 Tabletten verabreicht werden. Die höchste Einmaldosis beträgt 2 Tabletten. Kinder von 6 - 12 Jahren: 2-mal täglich 1⁄2 Tablette, in schweren Fällen bis zu 2-mal täglich 1 Tablette. Nehmen Sie nicht mehr als die empfohlene Dosierung ein. Dauer der Anwendung Die Dauer der Anwendung soll 14 Tage nicht überschreiten, ohne dass Sie einen Arzt zu Rate ziehen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben, als Sie sollten Im Falle einer beabsichtigten oder versehentlichen Überdosierung informieren Sie bitte umgehend Ihren Arzt oder Apotheker, damit er über den Schweregrad und ggf. erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden kann. Wenn Sie die Einnahme vergessen haben Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie die Einnahme abbrechen Unterbrechen Sie die Behandlung oder beenden Sie die Anwendung vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Clemastinfumarat, andere Antihistaminika mit ähnlicher chemischer Struktur oder einem der sonstigen Bestandteile sind. wenn Sie unter Porphyrie (gestörte Bildung des Blutfarbstoffes) leiden bei Patienten mit Engwinkelglaukom (Grüner Star). bei stenosierendem (einengendem) Magengeschwür. bei pyloroduodenaler Obstruktion (Verengung/Verschluss im Bereich Magenausgang und Zwölffingerdarm). bei symptomatischer Prostatavergrößerung mit Restharnbildung oder Blasenhalsobstruktion (Verengung/Verschluss des Blasenhalses). wenn Sie an einer Einschränkung der Leber- oder Nierenfunktion leiden, dürfen Sie die Tabletten nicht anwenden, da keine ausreichenden Daten vorliegen. von Kindern unter 1 Jahr. Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Beenden Sie sofort die Einnahme und gehen Sie zu einem Arzt, wenn Sie eines der folgenden Symptome bemerken: Schwere allergische Reaktion Kurzatmigkeit (Dyspnoe) Herzrasen (Tachykardie) Die Häufigkeit dieser Nebenwirkungen ist selten. Sehr häufige Nebenwirkung (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen): Müdigkeit Erregungszustände, vorwiegend bei Kindern Häufige Nebenwirkung (können bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen): Schwerwiegende Schläfri

Preis: 10.90 € | Versand*: 3.75 €

Haben Medikamente Kalorien?

Medikamente enthalten normalerweise keine Kalorien, da sie in der Regel aus chemischen Verbindungen bestehen, die keine Energie li...

Medikamente enthalten normalerweise keine Kalorien, da sie in der Regel aus chemischen Verbindungen bestehen, die keine Energie liefern. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, wie zum Beispiel flüssige Medikamente, die Zucker oder andere Süßungsmittel enthalten können, um den Geschmack zu verbessern. In solchen Fällen können diese Zusatzstoffe eine geringe Anzahl von Kalorien enthalten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Medikamente BtM?

Welche Medikamente BtM sind, hängt von den nationalen Gesetzen und Bestimmungen ab. BtM steht für Betäubungsmittel und umfasst Sub...

Welche Medikamente BtM sind, hängt von den nationalen Gesetzen und Bestimmungen ab. BtM steht für Betäubungsmittel und umfasst Substanzen, die aufgrund ihres Suchtpotenzials und ihrer Gefährlichkeit streng kontrolliert werden. Beispiele für BtM sind Opioide wie Morphium und Methadon, aber auch Beruhigungsmittel wie Benzodiazepine. In vielen Ländern müssen Ärzte spezielle Genehmigungen haben, um diese Medikamente zu verschreiben, und Patienten müssen strenge Vorschriften einhalten, um sie zu erhalten. Es ist wichtig, sich über die spezifischen Regeln und Vorschriften in Ihrem Land zu informieren, wenn es um den Umgang mit Betäubungsmitteln geht.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Paracetamol Ibuprofen Aciclovir Prednisolon Metformin Levothyroxin Lisinopril Amlodipin Omeprazol

Welche Medikamente Grapefruit?

"Welche Medikamente interagieren mit Grapefruit?" Grapefruit kann die Wirkung bestimmter Medikamente beeinflussen, da sie Enzyme i...

"Welche Medikamente interagieren mit Grapefruit?" Grapefruit kann die Wirkung bestimmter Medikamente beeinflussen, da sie Enzyme im Körper hemmen, die den Abbau von Medikamenten beschleunigen. Dies kann zu einer erhöhten Konzentration des Medikaments im Blut führen und potenziell zu Nebenwirkungen oder einer verstärkten Wirkung des Medikaments führen. Es ist wichtig, mit Ihrem Arzt oder Apotheker zu sprechen, wenn Sie regelmäßig Grapefruit konsumieren und Medikamente einnehmen, um mögliche Wechselwirkungen zu vermeiden. Einige Beispiele für Medikamente, die mit Grapefruit interagieren können, sind Statine zur Senkung des Cholesterinspiegels, bestimmte Blutdruckmedikamente und einige Antidepressiva.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Frucht Saft Zitronen Wurzel Pulver Extrakt Oel Zucker Säure

Wer prüft Medikamente?

Die Prüfung von Medikamenten erfolgt durch verschiedene Institutionen und Behörden, um deren Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität...

Die Prüfung von Medikamenten erfolgt durch verschiedene Institutionen und Behörden, um deren Sicherheit, Wirksamkeit und Qualität zu gewährleisten. Dazu gehören unter anderem Zulassungsbehörden wie das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Deutschland oder die Food and Drug Administration (FDA) in den USA. Diese Behörden überprüfen die eingereichten Daten zu den Medikamenten und entscheiden über deren Zulassung. Darüber hinaus gibt es unabhängige Institutionen wie das European Medicines Agency (EMA), die ebenfalls die Sicherheit und Wirksamkeit von Medikamenten überprüfen. Auch Hersteller von Medikamenten führen interne Tests und Studien durch, bevor sie ein Medikament auf den Markt bringen. Letztendlich ist es also ein Zusammenspiel verschiedener Akteure, die die Prüfung von Medikamenten sicherstellen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Deutsche Apothekerverbände (DAvH) Fachgesellschaften für Pharmazie (FGP) Paul-Ehrlich-Institut (PEI) Pharmazeutische Zeitung (PZ) Standesverbände der Ärzte (SÄ) Verband der Deutschen Apotheker (VDPA) Zentrallabor für Arzneimittel (ZL) Zentralstelle für die Verbraucherschutzkontrolle von Arzneimitteln (ZSVA)

Hepathromb Creme 60.000 Venen & Krampfadern 05 kg
Hepathromb Creme 60.000 Venen & Krampfadern 05 kg

HEPATHROMB Creme 60.000Wirkstoff: 600 Internationale Einheiten Heparin natrium vom SchweinHersteller: Esteve Pharmaceuticals GmbHDarreichungsform: CremeWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Hepathromb 60 000 Creme. Wirkstoff: Heparin-Natrium. Anwendungsgebiete: zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Verstauchungen, Prellungen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Druck auf die Blutgefäße, zum Beispiel mit Binden oder speziellen Strümpfen (Kompressionstherapie) behandelt werden kann.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERHepathromb 60 000 Creme, Creme mit 60 000 internationalen Einheiten pro 100 gWirkstoff: Heparin-NatriumLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers an.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST HEPATHROMB 60 000 UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPATHROMB 60 000 BEACHTEN?WIE IST HEPATHROMB 60 000 ANZUWENDEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST HEPATHROMB 60 000 AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST HEPATHROMB 60 000 UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Hepathromb 60 000 ist ein Mittel zur Verminderung von Schwellungen. Es ist zur Anwendung auf der äußeren Haut bestimmt. Hepathromb 60 000 wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Verstauchungen, Prellungen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Druck auf die Blutgefäße, zum Beispiel mit Binden oder speziellen Strümpfen (Kompressionstherapie) behandelt werden kann. Hinweis: Bei oberflächlicher Venenentzündung ersetzt die Anwendung von Hepathromb 60 000 nicht die eventuell vom Arzt verordnete Behandlung durch Druck auf die Blutgefäße (Kompressionstherapie).2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HEPATHROMB 60 000 BEACHTEN?Hepathromb 60 000 darf nicht angewendet werden:wenn Sie allergisch gegen Heparin-Natrium, Methyl- bzw. Propyl-4-hydroxybenzoat (sogenannte Parabene) oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind,wenn Sie allergisch gegen Heparin sind und es bei Ihnen durch Heparin derzeit oder in der Vergangenheit zu einer starken Verringerung der Anzahl Ihrer Blutplättchen gekommen ist, sogenannte Thrombozytopenie Typ II.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Hepathromb 60 000 anwenden. Achten Sie bei der Anwendung darauf, dass Hepathromb 60 000:nicht mit den Augen oder der Schleimhaut in Berührung kommtnicht auf offene Wunden oder nässende Entzündungen auf der Haut (Ekzeme) aufgetragen wird.Beim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wie:Schwellung und Wärmegefühl im behandelten Körperteil,gerötete und gespannte Haut, eventuell Blaufärbung,Spannungsgefühl und Schmerzen in Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung),plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche / Zusammenbruch Ihres Kreislaufs (Kollaps),müssen Sie umgehend zum Arzt gehen. Ihr Arzt prüft, ob bei Ihnen eine durch Heparin ausgelöste Thrombozytopenie Typ II vorliegt. Er wird dafür Ihr Blut untersuchen und die Anzahl der Blutplättchen (Thrombozyten) kontrollieren. Wenn Sie dieses Arzneimittel auf entzündeter Haut anwenden, besteht für Sie ein erhöhtes Risiko für eine Abwehrreaktion Ihres Körpers (Immunisierung) gegen Heparin. Dadurch kann es zu einer Verringerung der Anzahl der Blutplättchen in Ihrem Blut kommen. Ihr Arzt wird entscheiden, ob der Nutzen dieses Medikaments dieses Risiko überwiegt. Um das Risiko zu verringern wird Ihr Arzt Ihr Blut regelmäßig untersuchen und die Anzahl der Blutplättchen messen. Während Sie Hepathromb 60 000 anwenden, sollten Sie keine Spritzen in Ihre Muskeln erhalten. Spritzen in den Muskel können aufgrund der Wirkung des Heparins (Hemmung der Blutgerinnung) zu Blutergüssen (Hämatomen) führen.Anwendung von Hepathromb 60 000 zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei örtlicher Anwendung bislang nicht bekannt. Dennoch kann bei gleichzeitiger Einnahme oder Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, ein erhöhtes Risiko für Blutungen nicht ausgeschlossen werden. Bei gleichzeitiger Einnahme oder Anwendung von Arzneimitteln, die in die Blutgerinnung eingreifen, können Blutergüsse häufiger auftreten oder größer werden.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Bisherige Erfahrungen mit der örtlichen Anwendung von Heparin auf der Haut bei Schwangeren und Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Heparin passiert nicht die Plazenta und kann somit nicht in das Blut des ungeborenen Kindes übergehen. Bei Anwendung von Heparin über das Blut (systemische Gabe) wird über ein erhöhtes Risiko von Fehlgeburten und Totgeburten berichtet. Ein Risiko für Schwangere kann daher, auch bei örtlicher Anwendung auf der Haut, nicht völlig ausgeschlossen werden. Heparin tritt nicht in die Muttermilch über. Unter der Geburt ist eine bestimmte Form der Anästhesie (epidurale Anästhesie) verboten, wenn Schwangere mit Heparin oder anderen Arzneimitteln, die die Blutgerinnung hemmen, behandelt werden.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Hepathromb 60 000 hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.Hepathromb 60 000 enthält Cetylstearylalkohol:Cetylstearylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.3. WIE IST HEPATHROMB 60 000 ANZUWENDEN?Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Tragen Sie Hepathromb 60 000 2- bis 3-mal täglich gleichmäßig auf die zu behandelnde Stelle auf. Sollten sich Unverträglichkeitsreaktionen zeigen, ist das Präparat abzusetzen.Dauer der Anwendung:Über die Dauer der Anwendung entscheidet der Arzt. Wenn nicht anders verordnet, darf Hepathromb 60 000 nicht länger als 10 Tage angewendet werden.Wenn Sie eine größere Menge Hepathromb 60 000 angewendet haben, als Sie sollten:Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems:Nicht bekannt: Ein Auftreten von durch Heparin ausgelösten, antikörpervermittelten Thrombozytopenien Typ II (Verminderung der Zahl der Blutplättchen Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes:Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung von Heparin auf der Haut wurden bisher nur sehr selten beobachtet. Sehr selten können jedoch bei der Anwendung von Hepathromb 60 000 Überempfindlichkeitsreaktionen, wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden. In einem Einzelfall entwickelte sich bei einer als Grunderkrankung vorliegenden Polycythaemia vera (eine mit verstärkter Blutzellbildung einhergehende Erkrankung) nach örtlicher Anwendung eines Heparin-Gels ein fleckiger, papulöser Hautausschlag mit Einblutungen. Hepathromb 60 000 sollte bei Auftreten von allergischen Hautreaktionen abgesetzt werden. Bitte informieren Sie hierüber Ihren Arzt.Andere mögliche Nebenwirkungen:Hepathromb 60 000 enthält Methyl- und Propyl-4-hydroxybenzoat (sogenannte Parabene). Diese können Überempfindlichkeitsreaktionen, auch mit zeitlicher Verzögerung, hervorrufen.Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?Sollte eine der genannten möglichen Nebenwirkungen auftreten, unterbrechen Sie die Behandlung und suchen Sie Ihren Arzt auf.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST HEPATHROMB 60 000 AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Tube nach "Verwendbar bis:" angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Für dieses Arzneimittel sind keine weiteren besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich. Hinweis auf Haltbarkeit nach Anbruch: Hepathromb 60 000 ist nach dem erstmaligen Öffnen der Tube bis zum angegebenen Verfalldatum haltbar. Entsorgen Sie Arzneimittel nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr verwenden. Sie tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Hepathromb 60 000 enthält:Der Wirkstoff ist: Heparin-Natrium (aus Schweinedarm-Mucosa). 100 g Creme enthalten 60 000 I.E. Heparin-Natrium. Die sonstigen Bestandteile sind: Methyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.), Propyl-4-hydroxybenzoat (Ph.Eur.), Dexpanthenol, Allantoin, weißes Vaselin, Glycerol 85%, emulgierender Cetylstearylalkohol (Typ A) (Ph.Eur.), Glycerolmonostearat 40-55, gereinigtes Wasser.Wie Hepathromb 60 000 aussieht und Inhalt der Packung:Nahezu weiße, homogene Creme in einer Aluminiumtube. Originalpackungen zu 50 g, 100 g und 150 g Creme.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:Pharmazeutischer Unternehmer:RIEMSER Pharma GmbHAn der Wiek 717493 Greifswald - Insel Riemsphone +49 30 338427-0fax +49 38351 308e-mail info@RIEMSER.comHersteller:RIEMSER Pharma GmbHAn der Wiek 717493 Greifswald - Insel RiemsL-A-W Services GmbHLeipziger ArzneimittelwerkElisabeth-Schumacher-Straße 54/5604328 LeipzigDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2017.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 01/2018

Preis: 16.48 € | Versand*: 4.95 €
Lactisol 12.5 Salbe 75 G
Lactisol 12.5 Salbe 75 G

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Lactisol 12,5 Salbe. Wirkstoff: Sauermilchmolkenkonzentrat. Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet zur Unterstützung der Hautfunktion bei trockener und schuppender Haut. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Lactisol 12,5 Salbe Wirkstoff: Sauermilchmolkenkonzentrat (max. 10 % L(+) Milchsäure) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Lactisol 12,5 Salbe jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden. Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen odereinen Rat benötigen. Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker. Diese Packungsbeilage beinhaltet: WAS IST LACTISOL 12,5 SALBE UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET? WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON LACTISOL 12,5 SALBE BEACHTEN? WIE IST LACTISOL 12,5 SALBE ANZUWENDEN? WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? WIE IST LACTISOL 12,5 SALBE AUFZUBEWAHREN? WEITERE INFORMATIONEN 1. WAS IST LACTISOL 12,5 SALBE UND WOFÜR WIRD SIE ANGEWENDET? Lactisol 12,5 Salbe ist ein traditionelles Arzneimittel zur Unterstützung der Hautfunktion bei trockener und schuppender Haut. Diese Angaben beruhen ausschliesslich auf Überlieferungen und langjährigen Erfahrungen. Lactisol 12,5 Salbe wird angewendet: Zur Unterstützung der Hautfunktion bei oberflächigen leichten Hautschädigungen trockener und schuppender Haut. 2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON LACTISOL 12,5 SALBE BEACHTEN? Lactisol 12,5 Salbe darf nicht angewendet werden: wenn Sie bereits auf einen der Bestandteile des Arzneimittels überempfindlich reagiert haben. Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Lactisol 12,5 Salbe ist bei bestimmungsgemäßem Gebrauch nicht erforderlich. Bei Anwendung von Lactisol 12,5 Salbe mit anderen Arzneimitteln: sind bislang keine Wechselwirkungen bekannt geworden. Worauf müssen Sie noch achten? Bei der Anwendung von Lactisol 12,5 Salbe kann es zu Verfärbungen in der Wäsche führen. Diese lassen sich mit einem haushaltsüblichen Waschmittel leicht entfernen. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. In der Schwangerschaft und Stillzeit: Während der Schwangerschaft und Stillzeit besteht für Lactisol 12,5 Salbe keine Anwendungsbeschränkung Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Lactisol 12,5 Salbe: Wollwachs kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. 3. WIE IST LACTISOL 12,5 SALBE ANZUWENDEN? Verwenden Sie Lactisol 12,5 Salbe immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Anwendung: Tragen Sie Lactisol 12,5 Salbe ein bis mehrmals täglich auf die betroffene Hautstellen auf. Dazu müssen Sie nach dem Offendrehen mit Hilfe des Doms in der Verschlusskappe die Alumembran in der Tubenöffnung eindrücken. Bei größeren Stellen empfiehlt es sieh, ein Pflaster mit Lactisol 12,5 Salbe zu bestreichen und aufzulegen (Salbenverband). Die Anwendungsdauer von Laetisol 12,5 Salbe ist prinzipiell nicht begrenzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? Wie alle Arzneimittel kann Lactisol 12,5 Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10 000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Bedeutsame Nebenwirkungen oder Zeichen, auf die Sie achten sollten und Maßnahmen, wenn Sie betroffen sind: Wenn Sie von einer der nachfolgend genannten Nebenwirkung betroffen sind, wenden Sie Lactisol

Preis: 19.32 € | Versand*: 4.70 €
Biotin Impuls 5mg 100 ST
Biotin Impuls 5mg 100 ST

Das Arzneimittel ist ein Vitaminpräparat. Anwendungsgebiete: Vorbeugung und Behandlung eines Biotinmangels. (Zur Vorbeugung sind weniger als 0,2 mg Biotin am Tag ausreichend). Behandlung eines Biotin-Mangels beim sehr seltenen Biotin-abhängigen, multiplen Carboxy­lasemangel. Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Biotin Impuls 5 mg. Wirkstoff: Biotin (Vitamin H). Anwendungsgebiete: zur Behandlung eines Biotin-Mangels sowie zur Behandlung eines Biotin-Mangels beim sehr seltenen Biotin-abhängigen, multiplen Carboxylasemangel. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2016. Quelle: Angaben der Packungsbeilage Stand: 10/2018 Die Tablette wird unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen. Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Nehmen Sie 1 - 2 Tabletten (entsprechend 5 mg - 10 mg Biotin) täglich ein. Zur Prophylaxe sind weniger als 0,2 mg Biotin pro Tag ausreichend. Zur Therapie des multiplen Carboxylasemangels nehmen Sie täglich 1 - 2 Tabletten (entsprechend 5 mg - 10 mg Biotin) ein. Für niedrigere Dosierungen stehen Präparate mit geringerem Gehalt an Biotin zur Verfügung. Dauer der Anwendung Das Arzneimittel wird bis zur Normalisierung der Biotin- Werte im Blut eingenommen. Die Dauer ist abhängig vom Verlauf der Grunderkrankung. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Beim sehr seltenen Biotin-abhängigen, multiplen Carboxylasemangel erfolgt die Einnahme lebenslang. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten Vergiftungen und Überdosierungserscheinungen sind nicht bekannt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegenüber Biotin oder einem der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind. Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten Häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten Gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1000 Behandelten Selten: weniger als 1 von 1000, aber mehr als 1 von 10.000 Behandelten Sehr selten: weniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle Sehr selten wurden allergische Reaktionen der Haut (Nesselsucht) beschrieben. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn die aufgeführte Nebenwirkung Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind. Bei Einnahme mit anderen Arzneimitteln Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/ anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Es bestehen Hinweise, dass Arzneimittel gegen Krampfanfälle (Antikonvulsiva) den Spiegel von Biotin im Blutplasma senken. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es sind keine Beeinträchtigungen bekannt. Schwangerschaft und Stillzeit: Es sind keine Beeinträchtigungen bekannt. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Preis: 30.80 € | Versand*: 3.75 €
Fanola Oro Puro Keratin Color 6.31 100 ml
Fanola Oro Puro Keratin Color 6.31 100 ml

Das neue Farbsystem Fanola Oro Puro Keratin Color wurde entwickelt, um die 3 wichtigsten Ergebnisse einer Haarfärbung zu vereinen und zu perfektionieren. Sie sorgt für maximale Grauabdeckung, unvergleichbarer Glanz und Geschmeidigkeit sowie perfekte Haarschonung.Eigenschaften des Fanola Oro Puro Keratin Color-Permanente Haarfarbe ohne Ammoniak und maximale Grauabdeckung-Brillante Farben-Macht das Haar seidig weich und hydratisiert es-Hohe Schutzwirkung und Restrukturierung des Haares-Kann auch bei empfindlicher Kopfhaut angewendet werden-Aufhellung um 4-5 Tonstufen-Weiche und cremige Struktur für ein perfektes Mischergebnis und für eine einfache Auftragung-Geruchsneutral-Erhältlich in 40 Nuancen + 3 HellerfärberInhaltsstoffe des Fanola Oro Puro Keratin ColorGold 24K - Gibt dem Haar Glanz und Brillanz bei gleichzeitiger Leichtigkeit mit Anti-Age-EffektArganöl - Schützt, erhellt, nährt und kräftigt das Haar. Reich an Vitamin E hilft es, das Haar vor der Alterung zu bewahren und schützt das Haar vor freien Radikalen.Keratin - Gibt dem Haar seine Vitalität zurück und stärkt die Haarstruktur. Es begünstigt eine intensive, langanhaltende Haarfärbung.Über die Oro TherapyAlle Oro Therapy Produkte enthalten Mikro-Partikel aus reinem 24K Gold in einer Suspensionslösung. Dies bedeutet, dass diese Partikel so klein sind, dass sie weder sedimentiert noch gefiltert werden können. Diese Eigenschaft ermöglicht es, dass die Mikro-Partikel aus Gold sofort während der Produktanwendung in die Haarstruktur eindringen. Auf diese Weise können alle Vorteile des Metalls genutzt werden, ohne die Nebenwirkung eines beschwerten Haares.

Preis: 9.40 € | Versand*: 4.99 €

Psychotherapie oder Medikamente?

Die Entscheidung zwischen Psychotherapie und Medikamenten hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art und Schwere der psychis...

Die Entscheidung zwischen Psychotherapie und Medikamenten hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie der Art und Schwere der psychischen Erkrankung, den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben des Patienten sowie den Empfehlungen des behandelnden Arztes oder Therapeuten. In einigen Fällen kann eine Kombination aus beidem am effektivsten sein. Es ist wichtig, eine individuelle Behandlungsstrategie zu finden, die am besten zu den Bedürfnissen des Patienten passt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Sind Medikamente haram?

Nein, Medikamente sind nicht grundsätzlich haram (verboten) im Islam. Es ist erlaubt, Medikamente einzunehmen, um Krankheiten zu b...

Nein, Medikamente sind nicht grundsätzlich haram (verboten) im Islam. Es ist erlaubt, Medikamente einzunehmen, um Krankheiten zu behandeln oder zu lindern. Allerdings sollten Muslime darauf achten, dass die Medikamente keine verbotenen Inhaltsstoffe enthalten und die Anwendung den islamischen Prinzipien entspricht.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Helfen dir Medikamente?

Als KI habe ich keine physischen Körper oder Gesundheitszustände, daher kann ich keine Medikamente einnehmen oder von ihnen profit...

Als KI habe ich keine physischen Körper oder Gesundheitszustände, daher kann ich keine Medikamente einnehmen oder von ihnen profitieren. Meine Funktion besteht darin, Informationen bereitzustellen und Fragen zu beantworten. Wenn du Fragen zu Medikamenten hast, empfehle ich dir, dich an einen Arzt oder Apotheker zu wenden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Sind Medikamente vegan?

Nicht alle Medikamente sind vegan, da einige tierische Inhaltsstoffe enthalten können. Dies kann zum Beispiel Gelatine oder Laktos...

Nicht alle Medikamente sind vegan, da einige tierische Inhaltsstoffe enthalten können. Dies kann zum Beispiel Gelatine oder Laktose sein. Es gibt jedoch auch viele vegane Medikamente auf dem Markt, bei denen tierische Inhaltsstoffe durch pflanzliche oder synthetische Alternativen ersetzt wurden. Es ist wichtig, die Packungsbeilage zu lesen oder den Arzt oder Apotheker um Rat zu fragen, um sicherzustellen, dass ein Medikament vegan ist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Herpes Gastreu R68 22 ML
Herpes Gastreu R68 22 ML

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Herpes-Gastreu R 68, Mischung. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Krankhafte Hautveränderungen bei Windpocken oder Gürtelrose. Warnhinweis: Enthält 36 Vol.-% Alkohol! Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Herpes-Gastreu R 68, Mischung zum Einnehmen Homöopathisches Arzneimittel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Herpes-Gastreu R 68 jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden. Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen. Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, suchen Sie bitte einen Arzt auf. Diese Packungsbeilage beinhaltet: WAS IST HERPES–GASTREU R 68 UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HERPES–GASTREU R 68 BEACHTEN? WIE IST HERPES–GASTREU R 68 ANZUWENDEN? WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? WIE IST HERPES–GASTREU R 68 AUFZUBEWAHREN? WEITERE INFORMATIONEN 1. WAS IST HERPES-GASTREU R 68 UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? Herpes-Gastreu R 68 ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Hauterkrankungen. Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen den homöopathischen Arzneimittelbildern der einzelnen Bestandteile. Dazu gehören: Krankhafte Hautveränderungen bei Windpocken oder Gürtelrose. Hinweis: Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden sollte ein Arzt aufgesucht werden. 2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON HERPES-GASTREU R 68 BEACHTEN? Herpes-Gastreu R 68 darf nicht angewendet werden: Bei Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse. Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Herpes-Gastreu R 68 ist erforderlich: bei Kindern: Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern unter 6 Jahren liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll daher bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden. Das Arzneimittel kann nach Rücksprache mit dem Arzt bei Ki in Schwangerschaft und Stillzeit: das Arzneimittel sollte in der Schwangerschaft und Stillzeit Nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. Bei Anwendung von Herpes-Gastreu R 68 mit anderen Arzneimitteln: Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bisher nicht bekannt. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel anwenden bzw. vor kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bei Anwendung von Herpes-Gastreu R 68 zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken: Allgemeiner Hinweis: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen: Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich. Wichtige Warnhinweise über bestimmte sonstige Bestandteile von Herpes-Gastreu R 68: Dieses Arzneimittel enthält 36 Vol.-% Alkohol. 3. WIE IST HERPES-GASTREU R 68 ANZUWENDEN? Nehmen Sie Herpes-Gastreu R 68 immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Dauer der Anwendung: Auch homöopathische Arzneimittel sollten ohne ärztlichen Rat nicht über längere Zeit eingenommen werden. Wenn Sie eine größere Menge von Herpes-Gastreu R 68 angewendet haben, als Sie sollten: Bei Einnahme größerer Mengen des Arzneimittels können sich die als Nebenwirkung bekannten Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindelgefühl und Benommenheit verstärken. Bitte nehmen Sie Rücksprache mit Ihrem Arzt. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? Wie alle Arzneimittel kann Herpes-Gastreu R 68 Nebenwirkungen verursachen. Mögliche Nebenwirkungen: Bei empfindlichen Personen kann es zu Reizungen im Mund, Rachen und Magen-Darm-Kanal kommen, die mit Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwindelgefühl und Benommenheit einhergehen können. Aufgrund des Bestandteils Giftsumach können - auch einige Tage nach der Einnahme des Arzneimittels-Magen-Darm-Beschwerden oder Hautreaktionen auftreten. In diesen Fällen sollten Sie das Arzneimittel absetzen und einen Arzt aufsuchen. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathi

Preis: 6.18 € | Versand*: 3.75 €
Fanola Oro Puro Keratin Color 6.34 100 ml
Fanola Oro Puro Keratin Color 6.34 100 ml

Das neue Farbsystem Fanola Oro Puro Keratin Color wurde entwickelt, um die 3 wichtigsten Ergebnisse einer Haarfärbung zu vereinen und zu perfektionieren. Sie sorgt für maximale Grauabdeckung, unvergleichbarer Glanz und Geschmeidigkeit sowie perfekte Haarschonung.Eigenschaften des Fanola Oro Puro Keratin Color-Permanente Haarfarbe ohne Ammoniak und maximale Grauabdeckung-Brillante Farben-Macht das Haar seidig weich und hydratisiert es-Hohe Schutzwirkung und Restrukturierung des Haares-Kann auch bei empfindlicher Kopfhaut angewendet werden-Aufhellung um 4-5 Tonstufen-Weiche und cremige Struktur für ein perfektes Mischergebnis und für eine einfache Auftragung-Geruchsneutral-Erhältlich in 40 Nuancen + 3 HellerfärberInhaltsstoffe des Fanola Oro Puro Keratin ColorGold 24K - Gibt dem Haar Glanz und Brillanz bei gleichzeitiger Leichtigkeit mit Anti-Age-EffektArganöl - Schützt, erhellt, nährt und kräftigt das Haar. Reich an Vitamin E hilft es, das Haar vor der Alterung zu bewahren und schützt das Haar vor freien Radikalen.Keratin - Gibt dem Haar seine Vitalität zurück und stärkt die Haarstruktur. Es begünstigt eine intensive, langanhaltende Haarfärbung.Über die Oro TherapyAlle Oro Therapy Produkte enthalten Mikro-Partikel aus reinem 24K Gold in einer Suspensionslösung. Dies bedeutet, dass diese Partikel so klein sind, dass sie weder sedimentiert noch gefiltert werden können. Diese Eigenschaft ermöglicht es, dass die Mikro-Partikel aus Gold sofort während der Produktanwendung in die Haarstruktur eindringen. Auf diese Weise können alle Vorteile des Metalls genutzt werden, ohne die Nebenwirkung eines beschwerten Haares.

Preis: 9.40 € | Versand*: 4.99 €
Vitamin C Axicur 500 mg Filmtabletten 100 ST
Vitamin C Axicur 500 mg Filmtabletten 100 ST

Wichtige Hinweise (Pflichtangaben): Vitamin C axicur 500 mg Filmtabletten. Wirkstoffe: Ascorbinsäure. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung zur Verhinderung von Rückfällen bei Cystin-Harnsteinleiden in Kombination mit Harnalkalisierungsmaßnahmen und zur Behandlung von Vitamin-C-Mangel-Krankheiten. Warnhinweis: Enthält Lactose und Natrium. Quelle: Angaben der Packungsbeilage Stand: 09/2022 Dies ist ein Vitamin-C-Präparat. Vitamin C (Ascorbinsäure) ist ein essentieller Wirkstoff für den Menschen und ist von großer physiologischer Bedeutung. Das Arzneimittel wird angewendet zur Behandlung zur Verhinderung von Rezidiven (Rückfällen) bei Cystin-Harnsteinleiden in Kombination mit Harnalkalisierungsmaßnahmen Behandlung von Vitamin-C-Mangel-Krankheiten. Wenn Sie sich nach Einnahme dieses Arzneimittels nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Nehmen Sie die Filmtabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit ein (vorzugsweise ein Glas Trinkwasser). Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt: Behandlung zur Verhinderung von Rezidiven bei Cystin-Harnsteinleiden in Kombination mit Harnalkalisierungsmaßnahmen: Erwachsene 6 bis 8 Filmtabletten (entsprechend 3 bis 4 g Ascorbinsäure) in mehreren Einzeldosen über den Tag verteilt. Kinder und Jugendliche 4 bis 6 Filmtabletten (entsprechend 2 bis 3 g Ascorbinsäure) in mehreren Einzeldosen über den Tag verteilt. Behandlung von Vitamin-C-Mangel-Krankheiten: Erwachsene 1 Filmtablette 1- bis 2-mal täglich (entsprechend 500 bis 1000 mg Ascorbinsäure pro Tag) bis zum Abklingen der Symptome. Für Kinder stehen Arzneimittel mit einem niedrigeren Wirkstoffgehalt zur Verfügung. Dauer der Anwendung Über die Dauer der Anwendung entscheidet Ihr Arzt aufgrund des Krankheitsverlaufs und der Blutwerte. Wenn Sie eine größere Menge eingenommen haben als Sie sollten Zur Gefahr von Hämolysen und Nierensteinen siehe Abschnitt "Patientenhinweis". Bei Schmerzen in der Nierengegend oder erschwertem Wasserlassen nach einer hohen Dosis ist unverzüglich ein Arzt zu verständigen. Nach Einnahme zu hoher Arzneimengen kann Durchfall auftreten, begleitet von entsprechenden Magen-Darm-Beschwerden. Die Einnahme des Arzneimittels wird dann unterbrochen. Andere Maßnahmen sind im Allgemeinen nicht notwendig. Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Ascorbinsäure oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind. Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen. Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen) Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Atembeschwerden, allergische Hautreaktionen). Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen) Bei Dosierungen, wie sie zur Behandlung von Cystin-Harnsteinleiden angewendet werden, können gelegentlich vorübergehende osmotisch bedingte Durchfälle mit entsprechenden Magen-Darm-Beschwerden auftreten, die nach Absetzen des Arzneimittels aufhören. In der Regel kann diese Nebenwirkung bei erneuter einschleichender Medikation vermieden werden. Bei Schmerzen in der Nierengegend oder erschwertem Wasserlassen nach einer hohen Dosis verständigen Sie unverzüglich einen Arzt. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind. Einnahme zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Die Einnahme des Arzneimittels führt zu vermehrter Aufnahme von Eisen und Aluminium aus dem Magen-Darm-Trakt. Dies ist besonders bei Einschränkung der Nierenfunktion (Niereninsuffizienz)

Preis: 12.64 € | Versand*: 3.75 €
Zentiva Pharma D FLUORETTEN 500 Tabletten Kinderzahnpflege
Zentiva Pharma D FLUORETTEN 500 Tabletten Kinderzahnpflege

D FLUORETTEN 500 TablettenHersteller: Zentiva Pharma GmbHDarreichungsform: TablettenWichtige Hinweise (Pflichtangaben):D-Fluoretten 500 I. E., Tabletten zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen, Zur Anwendung bei Säuglingen und Kleinkindern bis 2 Jahre Anwendungsgebiete: zur kombinierten Vorbeugung gegen Rachitis und Karies bei Säuglingenund Kindern in den ersten beiden Lebensjahren.Gebrauchsinformation: Information für den AnwenderZur Anwendung bei Säuglingen und Kleinkindern bis 2 JahreD-Fluoretten 500 I. E., Tabletten zur Herstellung einer Lösung zum EinnehmenWirkstoffe: Colecalciferol-Trockenkonzentrat, NatriumfluoridLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen D-Fluoretten 500 I. E. jedoch vorschriftsgemäß angewendet werden.- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.- Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Packungsbeilage beinhaltet:1. WAS SIND D-FLUORETTEN 500 I. E., UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON D-FLUORETTEN 500 I. E. BEACHTEN?3. WIE SIND D-FLUORETTEN 500 I. E. ANZUWENDEN?4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?5. WIE SIND D-FLUORETTEN 500 I. E. AUFZUBEWAHREN?6. WEITERE INFORMATIONEN1. WAS SIND D-FLUORETTEN 500 I. E., UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?D-Fluoretten 500 I. E. sind ein Vitamin- und Mineralstoffpräparat mit den Wirkstoffen Colecalciferol (Vitamin D3) und Natriumfluorid.D-Fluoretten 500 I. E. werden zur kombinierten Vorbeugung gegen Rachitis und Karies bei Säuglingen und Kindern in den ersten beiden Lebensjahren eingesetzt.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER ANWENDUNG VON D-FLUORETTEN 500 I. E. BEACHTEN?D-Fluoretten 500 I. E. dürfen nicht angewendet werden,- wenn bei Ihrem Kind eine Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Colecalciferol, Natriumfluorid oder einen der sonstigen Bestandteile von D-Fluoretten 500 I. E. vorliegt,- wenn Ihr Kind einen zu hohen Kalziumgehalt im Blut hat,- wenn Ihr Kind vermehrt Kalzium im Harn ausscheidet,- wenn Ihr Kind in seiner Beweglichkeit eingeschränkt ist (z. B. wegen eines Gipsverbandes),- wenn Sie Ihrem Kind bereits ausreichend Fluorid durch z. B. fluoridiertes Speisesalz, Trink-, Mineral- oder Tafelwasser zuführen.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von D-Fluoretten 500 I. E. ist erforderlich,- wenn Ihr Kind zu früh oder mit zu geringem Gewicht geboren wurde. Hier sollte die Kariesvorbeugung durch Anwendung von D-Fluoretten 500 I. E. erst nach Erreichen eines Körpergewichts von 3000 g und bei normaler körperlicher Entwicklung einsetzen.- wenn Ihr Kind zur Bildung von Nierensteinen neigt oder an Sarkoidose (Morbus Boeck) leidet,- wenn Ihr Kind mit Thiaziden (harntreibenden Medikamenten) behandelt wird. In diesen Fällen ist besondere Vorsicht bei der Vitamin-D-Gabe angebracht (Risiko von zu hohem Kalziumgehalt in Blut und Harn).- wenn bei Ihrem Kind eine schwere, das Wachstum beeinträchtigende chronische Erkrankung vorliegt. In diesem Fall sollten Sie mit dem behandelnden Arzt Rücksprache halten, ob eine Kariesvorbeugung mit Fluorid bei Ihrem Kind geeignet ist.Säuglinge, die mit einer bilanzierten Diät ernährt werden, und Kinder, die wegen einer angeborenen Stoffwechselstörung eine bilanzierte Diät erhalten, bedürfen keiner Gabe von D-Fluoretten 500 I. E. Wenn Sie Vitamin D3 angereicherte Milch für die Zubereitung der Nahrung Ihres Kindes verwenden, ist eine medikamentöse Zufuhr von Vitamin D3 eventuell nicht erforderlich. Enthält das zur Zubereitung der Nahrung Ihres Kindes verwendete Wasser (Trink-, Mineral- oder Tafelwasser) mehr als 0,3 mg Fluorid pro Liter, ist eine zusätzliche Gabe von fluoridhaltigen Tabletten nicht erforderlich*. In diesen Fällen ist nur eine Rachitisvorbeugung mit Vitamin D3 durchzuführen. Diese Einschränkung gilt nicht, wenn Sie Ihr Kind ausschließlich stillen, da Fluorid nur zu einem sehr geringen Teil in die Muttermilch übergeht.*In der Bundesrepublik Deutschland liegt der Fluoridgehalt im Trinkwasser - von Ausnahmen abgesehen - unter 0,3 mg pro Liter. Über das zuständige Wasserwerk kann der Fluoridgehalt in Erfahrung gebracht werden.Wenn Sie bereits bei Ihrem Kind eine kombinierte Vorbeugung gegen Rachitis und Karies mit DFluoretten 500 I. E. durchführen, verzichten Sie bitte auf weitere Fluoridgaben, z. B. als Tabletten oder fluoridiertes Salz.Bei Kindern unter 3 Jahren, die D-Fluoretten 500 I. E. einnehmen, sollten keine fluoridhaltigen Zahnpasten verwendet werden (wegen der Gefahr des Verschluckens der Zahnpasten).Bei Anwendung von D-Fluoretten 500 I. E. mit anderen ArzneimittelnBitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel bei Ihrem Kind anwenden bzw. vor Kurzem angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Bei gleichzeitiger Gabe von Thiaziden (harntreibenden Medikamenten) ist das Risiko eines zu hohen Kalziumgehalts im Blut (Hyperkalzämie) erhöht. D-Fluoretten 500 I. E. sollten nur in Ausnahmefällen und unter Kontrolle der Kalziumwerte im Blut zusammen mit anderen Arzneimitteln, die Vitamin D enthalten, gegeben werden.Bei Anwendung von D-Fluoretten 500 I. E. mit Nahrungsmitteln und GetränkenDie gleichzeitige Zufuhr von Kalzium und Magnesium, wie sie bei einer Ernährung mit Milch und Milchprodukten erfolgt, vermindert die Aufnahme von Fluorid nicht wesentlich.Schwangerschaft und StillzeitD-Fluoretten 500 I. E. sind nur für den Gebrauch bei Kindern bestimmt.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von MaschinenNicht zutreffend.Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von D-Fluoretten 500 I. E.Dieses Arzneimittel enthält Lactose und Sucrose. Bitte verabreichen Sie D-Fluoretten 500 I. E. erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Ihnen bekannt ist, dass eine Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern besteht.3. WIE SIND D-FLUORETTEN 500 I. E. ANZUWENDEN?Wenden Sie D-Fluoretten 500 I. E. immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, wird als übliche Dosis ab Ende der ersten Lebenswoche täglich 1 Tablette zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen (entsprechend 500 I. E. Vitamin D3 und 0,25 mg Fluorid) verabreicht. Der Arzt wird bei der Dosierung weitere Formen der Fluorid-Zufuhr berücksichtigen. Die ein Mal tägliche Anwendung von D-Fluoretten 500 I. E. entspricht der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr der Deutschen Gesellschaft für Ernährung, 1. Auflage, S. 185, 2000) für Kinder unter 4 Jahren angegebenen Fluorid-Dosierung bei einer Fluoridkonzentration im Trinkwasser/Mineralwasser unter 0,3 mg/l.Art der AnwendungDie Tablette zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen mit etwa 2-3 Esslöffeln Flüssigkeit, z. B. Tee oder Wasser, in die Flasche geben, zerfallen lassen und dem Kind verabreichen oder die Tablette zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen auf einem Teelöffel mit Flüssigkeit zerfallen lassen und die Lösung dem Kind direkt in den Mund geben (die Lösung zum Einnehmen ist geschmacksneutral). Wichtig ist, dass die Einnahme vor einer Mahlzeit erfolgt, damit die Wirkstoffe von D-Fluoretten 500 I. E. dem Kind auch vollständig zugeführt werden.Dauer der AnwendungÜber die Dauer der Gabe von D-Fluoretten 500 I. E. entscheidet der Arzt. Wenn mit der Nahrung auf Dauer nur ungenügende Mengen von Fluorid und Vitamin D aufgenommen werden, sollten D-Fluoretten 500 I. E. bis zum Ende des zweiten Lebensjahres genommen werden. Wenn Sie eine größere Menge von D-Fluoretten 500 I. E. angewendet haben, als Sie solltenBei einer einmaligen Überdosierung sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Bei einer leichten Überdosierung kann das Präparat in Abhängigkeit von der eingenommenen Dosis und der Einnahmedauer der Überdosierung für einige Tage abgesetzt werden bei gleichzeitiger Verabreichung von kalziumarmer Kost.Akute ÜberdosierungBei akuter Aufnahme sehr hoher Dosen sollte die Behandlung durch den Arzt entschieden werden. Die Behandlung sollte gegebenenfalls nach intensivmedizinischen Gesichtspunkten in einer Klinik erfolgen.Chronische ÜberdosierungBei längerfristiger Überdosierung von Fluorid in den ersten Lebensjahren besteht die Möglichkeit einer Schmelzfleckenbildung an den bleibenden Zähnen und bei sehr erheblicher, langfristiger Überdosierung können sich Störungen des Knochenaufbaus entwickeln. Langfristige Überdosierung von Vitamin D (ab 1800 I. E./Tag) kann zu erhöhten Kalziumspiegeln im Blut und im Harn und infolgedessen zu Weichteilverkalkungen führen. Die Behandlung einer Überdosierung sollte unter ärztlicher Kontrolle bzw. in einer Klinik erfolgen, gegebenenfalls nach intensivmedizinischen Gesichtspunkten.Wenn Sie die Anwendung von D-Fluoretten 500 I. E. vergessen habenWurde die Gabe von D-Fluoretten 500 I. E. einmal vergessen, so empfiehlt es sich, D-Fluoretten 500 I. E. wie gewohnt weiter zu verabreichen, d. h., eine am Tag zuvor vergessene Einnahme wird nicht nachgeholt. Wurde das Präparat über mehrere Wochen nicht verabreicht, kann die Einnahme von D-Fluoretten 500 I. E. um die entsprechende Zeitspanne verlängert werden, wenn der Arzt dies für erforderlich hält.Wenn Sie die Anwendung von D-Fluoretten 500 I. E. abbrechenWurde die Gabe von D-Fluoretten 500 I. E. früher beendet, als vom Arzt empfohlen, dann kann sich, insbesondere in den Wintermonaten, eine Rachitis entwickeln. Der Kariesschutz wird reduziert.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Bei sachgemäßer Anwendung von D-Fluoretten 500 I. E. sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Über Magen-Darm-Beschwerden (wie Bauchschmerzen, Durchfall) wurde berichtet (wie oft diese Nebenwirkung auftritt ist nicht bekannt, d. h., die Häufigkeit ist auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar). Da Magen-Darm-Beschwerden in dieser Altersgruppe auch aus anderen Gründen vorkommen können, sollte der Arzt befragt werden.Meldung von NebenwirkungenWenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt demBundesinstitut für Arzneimittel und MedizinprodukteAbt. PharmakovigilanzKurt-Georg-Kiesinger-Allee 3D-53175 BonnWebsite: www.bfarm.deanzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE SIND D-FLUORETTEN 500 I. E. AUFZUBEWAHREN?Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Faltschachtel und den Durchdrückpackungen nach »Verwendbar bis« angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25 °C lagern. In der Originalverpackung aufbewahren, um den Inhalt vor Licht zu schützen.6. WEITERE INFORMATIONENWas D-Fluoretten 500 I. E. enthalten:Die Wirkstoffe sind Colecalciferol-Trockenkonzentrat und Natriumfluorid. 1 Tablette zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen enthält 5 mg Colecalciferol-Trockenkonzentrat (entsprechend 500 I. E. Vitamin D3), 0,553 mg Natriumfluorid (entsprechend 0,25 mg Fluorid). Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat (Milchzucker), Crospovidon Typ B, mikrokristalline Cellulose, Talkum, Magnesiumstearat (Ph. Eur.) [pflanzlich], Sucrose, RRR-?-Tocopherol, mittelkettige Triglyceride, Arabisches Gummi, Maisstärke.Wie D-Fluoretten 500 I. E. aussehen und Inhalt der Packung:Weiße, runde, biplane (auf beiden Seiten flache) Tabletten zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen mit Facette (abgeschrägter Kante am Rand) und einseitiger Prägung: »D«.D-Fluoretten 500 I. E. sind in Packungen mit 30 und 90 Tabletten zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen erhältlich.Pharmazeutischer Unternehmer:Sanofi-Aventis Deutschland GmbH65926 Frankfurt am MainPostanschrift:Postfach 80 08 6065908 Frankfurt am MainTelefon: (01 80) 2 22 20 10*Telefax: (01 80) 2 22 20 11**0,06 EUR/Anruf (dt. Festnetz), max. 0,42 EUR/min (Mobilfunk).Hersteller:Sanofi-Aventis Deutschland GmbH65926 Frankfurt am MainAlternativ:A. Nattermann & Cie GmbHNattermannallee 150829 KölnSanofi-Aventis Sp. z o. o.Drug Production and Distribution Plantul. Lubelska 52, 35-233 RzeszówPolenDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Oktober 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 01/2015

Preis: 1.99 € | Versand*: 4.95 €

Was sind Medikamente?

Medikamente sind Substanzen, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten oder Beschwerden eingesetzt werden. Sie...

Medikamente sind Substanzen, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten oder Beschwerden eingesetzt werden. Sie können in Form von Tabletten, Kapseln, Tropfen, Salben oder Injektionen verabreicht werden. Medikamente wirken auf den Körper, indem sie bestimmte Prozesse beeinflussen oder regulieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Medikamente lindern Depressionen?

Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten, die zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden können, wie selektive Serotonin...

Es gibt verschiedene Arten von Medikamenten, die zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden können, wie selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRIs), Serotonin-Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer (SNRIs) und trizyklische Antidepressiva. Diese Medikamente können helfen, die Stimmung zu verbessern, indem sie den Serotoninspiegel im Gehirn erhöhen. Es ist wichtig, dass die Auswahl und Dosierung der Medikamente individuell auf den Patienten abgestimmt werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche Medikamente bei Wechseljahresbeschwerden?

Welche Medikamente bei Wechseljahresbeschwerden sind, hängt von den individuellen Symptomen und der Gesundheit der betroffenen Per...

Welche Medikamente bei Wechseljahresbeschwerden sind, hängt von den individuellen Symptomen und der Gesundheit der betroffenen Person ab. Häufig werden Hormonersatztherapien wie Östrogen und Progesteron verschrieben, um Symptome wie Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen zu lindern. Alternativ können auch pflanzliche Präparate wie Traubensilberkerze oder Soja-Isoflavone zur Linderung von Beschwerden eingesetzt werden. Es ist wichtig, mit einem Arzt zu sprechen, um die beste Behandlungsoption für die individuellen Bedürfnisse zu finden und mögliche Risiken und Nebenwirkungen zu berücksichtigen. Es ist auch ratsam, alternative Therapien wie Akupunktur oder Entspannungstechniken in Betracht zu ziehen, um die Symptome der Wechseljahre zu lindern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Progesteron Hormonelle Geburtsfehler Endometriose Fibromyalgie Myalgie Arthrose Osteoporose Menstruationsbeschwerden Wechseljahresbeschwerden

Welche Medikamente verursachen Juckreiz?

Welche Medikamente verursachen Juckreiz? Juckreiz als Nebenwirkung von Medikamenten kann durch verschiedene Arzneimittel ausgelöst...

Welche Medikamente verursachen Juckreiz? Juckreiz als Nebenwirkung von Medikamenten kann durch verschiedene Arzneimittel ausgelöst werden, darunter Antibiotika, Schmerzmittel, Blutdruckmedikamente und Antidepressiva. Einige Medikamente können allergische Reaktionen hervorrufen, die zu Juckreiz führen, während andere direkt die Haut reizen können. Es ist wichtig, jegliche unerwünschten Reaktionen auf Medikamente mit einem Arzt zu besprechen, um die Ursache des Juckreizes zu ermitteln und gegebenenfalls die Behandlung anzupassen. In einigen Fällen kann es notwendig sein, das Medikament zu wechseln oder die Dosierung anzupassen, um den Juckreiz zu lindern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Cortison Nonsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs) Antidepressiva Betablocker Calciumkanalblocker H2-Blocker Leukotrien-Receptor-Antagonisten Muskarinantagonisten Serotonin-Wiederaufnahmehemmer

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.